Die Ratsbücherei


Die Ratsbücherei
Die Ratsbücherei

Etwa seit dem 14. Jahrhundert war "Des Rades Liberie" im Rathaus untergebracht und nur den Ratsmitgliedern zugänglich. Als 1555 das benachbarte Franziskanerkloster St. Marien aufgelöst wurde, verlegte man die Bibliothek aus Platzgründen in das Refektorium des Klosters und fasste sie mit der bestehenden franziskanischen Schriftensammlung zusammen.

Über mehrere Jahrhunderte wuchs der Bestand durch Aufnahme aus anderen Bibliotheken und Schenkungen reicher Bürger. Nur ein ausgewählter Personenkreis (Ratsmitglieder, Patrizier, Ärzte, Apotheker und Gelehrte) konnte hier seinen Wissensdurst stillen. Erst im 20. Jahrhundert wurde die Bibliothek für jedermann geöffnet.

Im Besitz der Ratsbücherei befinden sich heute, wohl behütet hinter Panzerglas in einem Restgewölbe des Kreuzgangs, 796 wertvolle Handschriften und 1131 Inkunabeln, hauptsächlich aus den Bereichen Theologie (von den Franziskanern) und Rechtsschriften wie zum Beispiel Teile des "Sachsenspiegels" und des "Schwabenspiegels".

Schwabenspiegel
Schwabenspiegel

Sammlung alter Bücher im ehemaligen Kreuzgang
Sammlung alter Bücher im ehemaligen Kreuzgang

Außerdem findet man hier 20.000 Drucke aus dem 16. bis 18. Jahrhundert.

Einen ganz besonderen Schatz in dieser Sammlung stellen die vielen musikalischen Werke dar, u. A. zwei mittelalterliche Musikhandschriften und zahlreiche Manuskripte und Erstausgaben von Bach, Mozart oder Schumann. Handschriftliche Aufzeichnungen von Matthias Weckmann und des Lüneburger Organisten Georg Böhm gehören ebenfalls dazu.

 

Das absolute Highlight sind aber die "Lüneburger Orgeltabulaturen", international bekannte und wichtige Dokumente für die Musikforscher.

modern Bücher unter dem alten Gewölbe
modern Bücher unter dem alten Gewölbe

Heutzutage umfasst die Bücherei neben den 55.000 Bänden Altbestand auch 85.000 Medien, (Bücher, Hörbücher, Videos, CDs, DVDs) zum Ausleihen und 7 internetfähige Computer. Eine Sammlung Kunstdrucke und Grafiken kann man ebenfalls ausleihen.

Kinderbücher gab es erst seit den 1920er Jahren in der Ratsbücherei; seit 1987 befindet sich die Kinder- und Jugendbücherei in einem anderen Gebäude des ehemaligen Klosters (Pfarrwitwenhäuser). Im Schulzentrum Kaltenmoor befindet sich eine Filiale der Ratsbücherei.



Öffnungszeiten

Dienstag                      10:00 - 19:00 Uhr

Mittwoch + Samstag     10:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag                  11:00 - 18:00 Uhr

Freitag                         10:00 - 18:00 Uhr

Jugendbücherei

Dienstag                      14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch + Samstag    10:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag                  15:00 - 18:00 Uhr

Freitag                        15:00 - 18:00 Uhr